Foerderungen_Pflanzen.jpg

Fördermittelprogramme von Bund und Ländern

PROFITIEREN SIE VON UNSERER KOMPETENZ

Mehr als 20 erfolgreich abgeschlossene Projekte in Hamburg und Schleswig-Holstein mit einem Fördervolumen zwischen durchschnittlich 25.000 und 30.000 Euro hat die BT Nord bereits umgesetzt. 

Als zertifizierter Fördermittelexperte bieten wir Ihnen auch gerne an, sich zu einem unserer aktuellen Seminare zum Thema Fördermittelmanagement anzumelden. Eine Teilnahme wäre für Sie kostenfrei – oder lassen Sie sich individuell beraten.

Sofern Sie interessiert sind, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren. Wir freuen uns auf einen spannenden Austausch.

Aktuell wurde zwei neue Digitalisierungsförderprogramme aufgesetzt!


1. Hamburg: Hamburg Digital

Modul 1: Hamburg Digital "Check"

Im Modul I Hamburg-Digital "Check" werden Ausgaben für Beratungsleistungen mit 50 % bis zu einer maximalen Fördersumme von 5.000 Euro bezuschusst.

Modul 2: Hamburg Digital "Invbest"

Im Modul II Hamburg-Digital "Invest“ werden die Ausgaben für das tatsächliche Investitions­vorhaben mit 30 % bis zu einem maximalen Förderbetrag von 17.000 Euro bezuschusst.

Weitere Informationen finden Sie hier oder kontaktieren Sie uns gerne auch direkt.

Unser Handout finden Sie hier


2. Schleswig-Holstein: DKU-Richtlinie

Gefördert werden hier Digitalisierungsmaßnahmen in kleinen Unternehmen mit bis zu 50 MA und max. 10 Mio.Euro Umsatz in 2 Modulen:

Modul 1: Beratung

Modul 2: Umsetzung und Schulung

Förderhöhe 40 % und Förderhöhe 20.000 Euro max. (Modul 1) und 200.000 Euro max. (Modul 2).


Der Ablauf der Beantragung des Digitalisierungsförderungsprogramms

Schritt 1: Sie stellen über das Serviceportal des Landes einen Antrag für das Modul 1 (Beratung) und reichen unser Angebot, das wir als go-digital zertifiziertes Unternehmen erstellen müssen, mit dem Vermerk „hoch“ ein. Selbstverständlich unterstützen wir Sie dabei. Folgende zwei Anlagen müssen dem Antrag beiliegen:

  • Unser go-digital-Zertifikat
  • Handelsregisterauszug bzw. Gewerbeanmeldung Ihres Unternehmens


Schritt 2: Sie erhalten eine Rückmeldung der WTSH (Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH) - im Optimalfall die Nachricht auf vorzeitigen Maßnahmenbeginn.

Schritt 3: Sobald Sie uns über die Rückmeldung informiert haben, erfolgt unser Beratungsgespräch, das als Basis für den Digitalisierungsplan dient.

Schritt 4: Wir erstellen im direkten Austausch mit Ihnen den Digitalisierungsplan.

Schritt 5: Nach der Erstellung des Digitalisierungsplans reichen Sie diesen zusammen mit unserer Rechnung über das Antragsportal ein und bekommen im besten Fall den Zuwendungsbescheid über 40 % der Rechnungssumme (zwischen min. 2.500 Euro und max. 10.000 Euro) für den Digitali­sierungs­plan.

Schritt 6: Sie erhalten durch die WTSH einen Abschlussbescheid und haben nun auch die Möglich­keit, mit dem Modul 2 in die Umsetzung zu gehen.

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Website der WTSH oder sprechen Sie uns einfach direkt an.

Ihr Digitalisierungsexperte bei der BT Nord:

Kilian Ivers
Tlf: 04841 8968-0
E-Mail: ivers(at)btnord.de

Weitere Informationen finden Sie hier oder kontaktieren Sie uns gerne auch direkt.

Unser Handout finden Sie hier

NIS2
23. Mai 2024

NIS2 kommt!

UMSETZUNGSFRIST BIS ZUM 17.10.2024

Bis zum 17.10.2024 muss die Richtlinie in relevanten Unternehmen umgesetzt sein. Bei einer Vorlaufzeit von einem Jahr raten wir zum Projektstart nach den Sommerferien – besser vorher.

NIS2 wird auch…

mehr
Windkraft
21. Mai 2024

Zertifizierung nach ISO 27001

SICHERN SIE SICH UNTERNEHMERISCHE VORTEILE

Die BT Nord stärkt ihre Kompetenz im Bereich der IT-Sicherheit gemäß ISO 27001 und IT-Grundschutz.

mehr
Foerderungen_Pflanzen
07. Mai 2024

Fördermittelprogramme von Bund und Ländern

PROFITIEREN SIE VON UNSERER KOMPETENZ

Bund und Länder bieten immer wieder individuelle Fördermittelprogramme für Unternehmen an, die in ihre Digitalisierung investieren möchten. Aktuell werden viele Fördertöpfe neu geplant. Die BT Nord…

mehr